Hilfe braucht Ideen

Foto: Mädchen lachend in Sierre Leone - Link zum Spendenformular

Mann mit verletztem Kind

Jede große Katastrophe besteht immer auch aus bewegenden Einzelschicksalen. Hier stellen wir Ihnen einige davon vor.

Um Maya Ghale
Um Maya Ghale stammt aus dem Dorf Ghyachok im Gorkha Distrikt. Während des Erdbebens konnte die Frau aus ihrem Haus fliehen, aber sie wurde von einem herabstürzenden Stein getroffen und brach sich ihren Beckenknochen. Um Maya wurde mit dem Hubschrauber in das Western Regional Hospital in Pokhara ausgeflogen. Nach der Versorgung im Krankenhaus in Pokhara besuchten sie Mitarbeiter von INF, um die Rehebilitationsmaßnahmen mit ihr zu besprechen. Der Therapieplan sieht 10-15 Tage Bettruhe und eine anschließende Physiotherapie vor. Um Maya Ghale und ihre Schwester berichten, dass sie keine Nachrichten von ihren Familien haben. Niemand wurde während des ersten Bebens verletzt, aber derzeit gibt es keinen Kontakt ins Dorf Ghyachok.

Lambra
Lambra wohnt mit ihrem Vater im Dorf Gumda im Gorkha Distrikt. Das kleine Mädchen rannte aus dem Haus als die Erde bebte. Lamba wurde von Steinen an Kopf, Schultern und Armen getroffen. Das Dorf, in dem Lamba mit ihrem Vater und weiteren 80 Personen wohnt, wurde vollständig zerstört und drei Dorfbewohner_innen starben. Zusammen mit ihrem Vater wurde Lambra nach Pokhara geflogen. Dort wurde das Mädchen medizinisch versorgt. Beide sind für die erhaltene Hilfe dankbar, aber auch sehr besorgt um ihre Angehörigen daheim. Denn der Informationsfluss ist derzeit sehr eingeschränkt.

Rollstuhlrampe als Lebensretter
Nach dem Erdbeben kontaktierten INF-Mitarbeiter ehemals betreute Patient_innen, um sich einen Überblick über deren Situation zu verschaffen. Aus Gorkha kam eine sehr bewegende Geschichte. Auf die Frage, wie es ihm ginge, antworte ein Patient im Rollstuhl: "Mein Haus ist vollständig zerstört, aber ich bin sehr glücklich." "Warum bist du glücklich?" wurde er gefragt. "Ich war allein zu hause, aber im Rahmen des Betreuungsprogramms durch INF wurde mein Haus mit einer Rampe versehen. So konnte ich nach draußen fliehen und bin noch am Leben." Eine Rampe, die das Leben erleichtern sollte, konnte dieses sogar retten.

Erdbeben Nepal
Am 25. April 2015 erschütterte ein schweres Erdbeben die Himalaya-Region. Das Epizentrum lag unweit der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. In Nepal sind daher die schlimmsten Auswirkungen zu verzeichnen, aber auch in Indien, China, Bangladesh und Tibet gab es Todesopfer. Die bisherige Bilanz der Katastrophe beläuft sich auf über 7.300 Tote und weit mehr als 14.300 Verletzte. Laut Angaben der nepalesischen Behörden wurden rund 191.000 Gebäude zerstört und weitere 175.000 beschädigt.

Um die Hilfsmaßnahmen vor Ort durchzuführen sind wir dringen auf Spenden angewiesen.

Gemeinsamer Einsatzfall vom Bündnis Aktion Deutschland Hilft
TERRA TECH beteiligt sich am gemeinsamen Einsatzfall von Aktion Deutschland Hilft.

Um die geplanten Maßnahmen umsetzen zu können, bitten wir Sie herzlich, unsere Arbeit mit Spenden zu unterstützen.



Weitere Links zum Thema:
Erdbeben Nepal


Unterstützen Sie unsere Arbeit:

TERRA TECH Förderprojekte e.V.
Sparkasse Marburg-Biedenkopf
IBAN: DE46 5335 0000 0000 0444 40
BIC: HELADEF1MAR


 240px-Nepal on the globe Asia centered.svg


- medizinische Nothilfe

- mobiles Ärzteteam

- Notunterkünfte benötigt

- Region Gorkha


 So hilft Ihre Spende!

- Medizin-Paket: 10

- Notunterkunft für eine Familie: 25


 

button-spende


Unsere Partner

INF logo

 logo dpwv allgemein

 

 240px-Nepal on the globe Asia centered.svg


- medizinische Nothilfe

- mobiles Ärzteteam

- Notunterkünfte für 300 Haushalte

- Distrikt Rautahat


 So hilft Ihre Spende!

- medizinsche Nothilfe: 5

- Notunterkunft für eine Familie: 25


 

button-spende


Unsere Partner

INF logo

 

 

 240px-Nepal on the globe Asia centered.svg


- medizinische Nothilfe

- mobiles Ärzteteam

- Notunterkünfte benötigt

- Region Gorkha


 So hilft Ihre Spende!

- Medizin-Paket: 10

- Notunterkunft für eine Familie: 25


 

button-spende


Unsere Partner

INF logo

 logo dpwv allgemein

 

 240px-Nepal on the globe Asia centered.svg


- medizinische Nothilfe

- mobiles Ärzteteam

- Notunterkünfte für 300 Haushalte

- Distrikt Rautahat


 So hilft Ihre Spende!

- medizinsche Nothilfe: 5

- Notunterkunft für eine Familie: 25


 

button-spende


Unsere Partner

INF logo