Hilfe braucht Ideen

Foto: Mädchen lachend in Sierre Leone - Link zum Spendenformular

Foto: Zwei Männer bei Aufräumarbeiten an ihrem überfluteten Haus

Die starken Regenfälle der letzten Wochen führten vor allem in der Hauptstadt Freetown zu massiven Überflutungen und Schlammlawinen. Die Bilanz ist katastrophal. Nach Angaben der vereinten Nationen wurden mehr als 500 Leichen geborgen. 810 Menschen gelten als vermisst. Nahezu 6000 Personen mussten ihre Häuser verlassen und bei Verwandten Zuflucht suchen, darunter über 950 Kinder unter fünf Jahren und 393 schwangere bzw. stillende Frauen.123 Kinder verloren ihre Eltern und wurden zu Waisen.

Notunterkünfte und Übergangshilfe
Eine Rückkehr in die beschädigten Gebäude ist aufgrund von Einsturzgefahr lebensbedrohlich. Daher hat unser lokaler Partner „Development Initiative Programme“ (DIP) zwei Camps für die Betroffenen geschaffen, die nicht bei Verwandten unter kommen konnten. In diesen Camps befanden sich bereits am 17. August insgesamt 1.450 Menschen, darunter etwa 200 Kinder, 30 schwangere Frauen und 35 stillende Mütter.

Hilfe vor Ort
Die Hilfsmaßnahmen werden nach mit einem Zwei-Phasenplan koordiniert. Dieser sieht zunächst vor, die Betroffenen mit Nahrungsmitteln, Kleidung und Haushaltsgegenständen zu versorgen und medizinische Hilfe sicherzustellen. Darüber hinaus wird die Einrichtung von Notunterkünften in Schulen, Kirchen und Heimen von Gemeindemitgliedern organisiert.

In der zweiten Phase sollen spezifischere Hilfsmaßnahmen durchgeführt werden. Darunter fallen Bildungsmaßnahmen und die generelle Versorgung von Waisenkindern, außerdem Trainings für Frauen zur selbstständigen Einkommensgenerierung. Zusätzlich wird betroffenen Jugendlichen eine Perspektive gegeben, indem sie in Workshops die Chance bekommen, ihre eigenen Fähigkeiten weiter auszubauen.



Weitere Links zum Thema:

Sierra Leone - Ebola


Unterstützen Sie unsere Arbeit:

TERRA TECH Förderprojekte e.V.
Sparkasse Marburg-Biedenkopf
IBAN: DE46 5335 0000 0000 0444 40
BIC: HELADEF1MAR


google-weltkarte-projektinformationen-terra tech

google-weltkarte-projektinformationen-terra tech