Hilfe braucht Ideen

Foto: Mädchen lachend in Sierre Leone - Link zum Spendenformular

Foto: Drei Schüler und eine Schülerin sitzen in ihrer Schule und lernen

Haile ist aufgeregt, wenn er an die nächsten Wochen denkt. Bald stehen für den 18-jährigen die Abschlussprüfungen an. Wie für die 1.800 Schüler_innen seiner Schule in Bati entscheiden die Ergebnisse dieser Prüfungen über die Zukunft. Wenn Haile die Prüfung erfolgreich meistert, darf er studieren gehen. Damit kommt er seinem Ziel näher, in ein paar Jahren selbst als Lehrer zu arbeiten. Für diesen Traum investiert der junge Mann viel.

Neben dem Unterricht besucht er auch kostenlose Nachhilfestunden. Trotz aller Aufregung ist Haile daher zuversichtlich, dass er die Prüfungen besteht. Dies war nicht immer so.

Aus seinem persönlichen Umfeld kennt Haile einige junge Menschen, die sich aus Verzweiflung zur Flucht entschieden haben. Auch er hat schon mal mit dem Gedanken gespielt. Denn der soziale Druck ist groß. Mit zunehmendem Alter steigen die Erwartungen der Familien, dass die jungen Menschen etwas zum Einkommen beitragen. Große Klassen, fehlende individuelle Unterstützung und Lehrer, denen es oftmals an didaktischen Kenntnissen mangelt, schaffen ein schwieriges Lernumfeld. Viele Prüflinge sind nicht auf die zentralen staatlichen Prüfungen vorbereitet. Als Folge dessen versuchen etliche Schulabbrecher_innen ohne Abschluss ihr Glück. Flucht ist die Antwort vieler auf diese Perspektivlosigkeit. 2015 sind über eine Million Menschen, vor allem Personen zwischen 13 und 35 Jahren, aus Äthiopien geflohen. 38 Prozent davon haben die Schule abgebrochen, um auszuwandern.

An diesem Punkt setzt das Projekt von TERRA TECH und KELEM an. Gemeinsam bieten wir Schüler_innen kostenfreien Nachhilfeunterricht sowie berufsvorbereitende Kurse. Die Vermittlung von Soft Skills, wie beispielsweise Teamarbeit, ist dabei unerlässlich. Trotz widriger Umstände können sie so ihren Abschluss erlangen und einen Einstieg ins Berufsleben finden. Über 30.000 gefährdete Schüler_innen werden mit Aufklärungskampagnen für die Wichtigkeit von Bildung sensibilisiert sowie über die Gefahren von Flucht und Migration aufgeklärt. Aufklärungskampagnen finden auch für das Umfeld der jungen Menschen statt. Die Einbindung der Gesellschaft ist wichtig, da die Jugendlichen zu Hause sogar oftmals motiviert werden zu fliehen, um aus dem Ausland Geld zu schicken. Zusätzlich werden 500 Lehrer_innen fortgebildet, vor allem im didaktischen Bereich. Sie werden zudem mit geeignetem Lehrmaterial ausgestattet. So können sie künftig die Schüler_innen besser motivieren und erfolgreich auf die wichtigen Prüfungen vorbereiten.

Gute Bildung ist der Grundstein für eine hoffnungsvolle Perspektive in Äthiopien. 22 Euro kostet ein Schulabschluss, der Zukunft sichert. Ein kleiner Betrag mit großer Wirkung – wie Hailes Beispiel zeigt. Er kommt seinem Traum vom Beruf als Lehrer immer näher.

 

Weitere Links zum Thema:
Äthiopien - Anshas Geschichte


Unterstützen Sie unsere Arbeit:

TERRA TECH Förderprojekte e.V.
Sparkasse Marburg-Biedenkopf
IBAN: DE46 5335 0000 0000 0444 40
BIC: HELADEF1MAR


 240px-Ethiopia on the globe Africa centered.svg


-Zielgruppe: junge Menschen

- Schulausbildung fördern

- neue Perspektiven eröffnen

- Fluchtursachen bekämpfen


 So hilft Ihre Spende!

- Zukunft & ein Schulabschluss: 22 €


 

button-spende


Unsere Partner

Logo KELEM

 240px-Ethiopia on the globe Africa centered.svg


-Zielgruppe: junge Menschen

- Schulausbildung fördern

- neue Perspektiven eröffnen

- Fluchtursachen bekämpfen


 So hilft Ihre Spende!

- Zukunft & ein Schulabschluss: 22 €


 

button-spende


Unsere Partner

Logo KELEM