Hilfe braucht Ideen

Foto: Mädchen lachend in Sierre Leone - Link zum Spendenformular

Foto: Drei Kinder und eine Frau sitzen in einer Notunterkunft aus Planen und Stofflaken

Die Nothilfe in Nepal ist angelaufen. Gemeinsam mit unserem Partner International Nepal Fellowship (INF) haben wir im Distrikt Rautahat Notunterkünfte für 300 Haushalte zur Verfügung gestellt. Zudem bieten mobile Kliniken eine medizinische Erstversorgung an. So erhalten die Menschen vor Ort Hoffnung und eine Perspektive.

Rund 300 Tote, mehrere Hunderte Verletzte und über 1 Millionen Menschen, die ihre Häuser verlassen mussten, - dies ist die traurige Bilanz zum Beginn der diesjährigen Monsunzeit in Südasien. Die extremen Regenfälle der letzten Tage hatten verheerende Auswirkungen. Schlammlawinen und Überflutungen haben ganze Siedlungen in Bangladesch, Indien und Nepal zerstört. Steigende Opferzahlen können nicht ausgeschlossen werden.

Die kurze Reaktionszeit bei den aktuellen Hilfsmaßnahmen zeigt, dass sich unser Katastrophenschutzprogramm bewährt. Neben Trainings für die Bevölkerung und Ersthelfer_innen umfasst es vor allem den Aufbau einer geeigneten Infrastruktur. Dank des Notfallfonds und der vorsorglich angelegten Materiallager können wir nun dringend benötigte Hilfsmittel schnell zur Verfügung stellen. Da INF im medizinischen Sektor verlässliche Strukturen und eine große Expertise hat, konnten auch die mobilen Kliniken in kurzer Zeit organisiert werden. In drei Regionen wurden so 777 Personen behandelt.

Neben der akuten Nothilfe konzentrieren wir uns daher auch weiterhin auf den Ausbau des Katastrophenschutzes. Wichtig ist vor allem, die Materiallager wieder aufzufüllen und zu erweitern. Außerdem muss der Notfallfonds aufgestockt werden. Denn die Monsunzeit hat gerade erst begonnen, weitere schwere Regenfälle sind zu befürchten.

Aktuell belaufen sich die Kosten des Hilfseinsatzes auf rund 10.000 Euro. Bitte unterstützen Sie die Monsun-Opfer mit Ihrer Spende!

 


Weitere Links zum Thema:


Unterstützen Sie unsere Arbeit:

TERRA TECH Förderprojekte e.V.
Sparkasse Marburg-Biedenkopf
IBAN: DE46 5335 0000 0000 0444 40
BIC: HELADEF1MAR


 240px-Nepal on the globe Asia centered.svg


- medizinische Nothilfe

- mobiles Ärzteteam

- Notunterkünfte für 300 Haushalte

- Distrikt Rautahat


 So hilft Ihre Spende!

- medizinsche Nothilfe: 5

- Notunterkunft für eine Familie: 25


 

button-spende


Unsere Partner

INF logo

 

 

 240px-Nepal on the globe Asia centered.svg


- medizinische Nothilfe

- mobiles Ärzteteam

- Notunterkünfte für 300 Haushalte

- Distrikt Rautahat


 So hilft Ihre Spende!

- medizinsche Nothilfe: 5

- Notunterkunft für eine Familie: 25


 

button-spende


Unsere Partner

INF logo