Hilfe braucht Ideen

Foto: Mädchen lachend in Sierre Leone - Link zum Spendenformular

Grafik: TERRA TECH und UNESCO Chair in Bioethics Logos

Hinter diesem Titel verbirgt sich eine 2017 in Marburg ins Leben gerufene Vortragsreihe, die TERRA TECH in Zusammenarbeit mit der Einheit des Internationalen Netzwerks für Bioethik der UNESCO an der Hochschule Hannover organisiert.

Im Rahmen der Vortrags- und Diskussionsreihe stellen ausgewählte Expert_innen Themen der globalen Verantwortung in den Vordergrund und diskutieren im Anschluss ethische und soziokulturelle Aspekte von Lebensbedingungen, alltäglicher Versorgung und medizinischer Forschung in Afrika und Indien.

Es werden Ansätze und Entwicklungen der medizinischen Versorgung Nigerias diskutiert, ebenso wie die Stigmatisierung HIV-infizierter im soziokulturellen Kontext oder die Risiken und ethischen Gründe der Selbstmedikation in Indien.

Für das 4. Quartal 2017 sind folgende Veranstaltungen geplant:

27. Oktober: "Roads to health care in Nigeria"
Referentin: Prof. Dr. Ifeoma Okoye von der medizinischen Fakultät der Universität Nigeria

17. November: "Stigmatisierung HIV-infizierter als Folge soziokultureller Gegebenheiten in Afrika - Ergebnisse einer Querschnittsstudie"
Referent: Prof. Dr. Gerhard Fortwengel

15. Dezember: "Self-medication practice in India - risks and ethical implications"
Referent: Dr. Dnyanesh Limaye vom Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung Braunschweig/Hannover

Veranstaltungsort: Lomonossow-Keller, Markt 7, 35037 Marburg
(unweit des Marburger Rathauses)

Beginn: jeweils um 18:30 Uhr.

 


Weitere Links zum Thema:

 


Unterstützen Sie unsere Arbeit:

TERRA TECH Förderprojekte e.V.
Sparkasse Marburg-Biedenkopf
IBAN: DE46 5335 0000 0000 0444 40
BIC: HELADEF1MAR