Philippinen: Klimawandel und Naturkatastrophen bedrohen die Lebensgrundlage der Inselbewohner

Aufgrund ihrer Lage im Pazifischen Ozean sind die Philippinen besonders anfällig für extreme Wetterereignisse. Vor allem tropische Wirbelstürme, die über die Philippinen hinwegziehen, richten großen Schaden an und zerstören Lebensgrundlagen. Das Wirtschaftswachstum des Inselstaates ist in den letzten Jahren stark angestiegen, aber die positiven Entwicklungen haben nicht alle Einwohner erreicht. Auf vielen Inseln gibt es immer noch keine Stromversorgung. Nachhaltige Versorgungswege, Wiederaufbau und die Stärkung der Resilienz im Umgang mit Katastrophen sind wichtige Arbeitsfelder, um die Lebensgrundlagen der Bewohner zu verbessern.

TERRA TECH News zu unseren Projekten:

Moshi: 1.165 Betroffene bei Großbrand

Moshi liegt in Tansania und ist Marburgs Partnerstadt. Bei einem Brand ist ein gesamter Markt zerstört worden. Die Händler_innen drohen nun in Armut abzurutschen.

Mwereni Schule: Ein Lichtblick für Sehbehinderte in Tansania

Die Mwereni Schule bietet Plätze für sehbehinderte Kinder. Sie ist die einzige Schule in Tansania, die diese Kinder aufnimmt. Nun soll die Schule Sportmaterialen erhalten, die speziell für Sehbehinderte konzipiert sind. Außerdem wird eine stabile Stromversorgung angestrebt.

terra_tech_lichtblicke_fuer_moshi_geschlechtergerechtigkeit

Im Kampf gegen Beschneidung und Kinderehe

NAFGEM setzt sich gegen Beschneidungen und Kinderehen ein. Die Organisation bietet psychosoziale Betreuung und sichere Unterkünfte für misshandelte Mädchen. Zudem begleiten sie die Mädchen auf dem Weg in eine bessere Zukunft.

Erdbeben Marokko

Erdbeben Marokko: Zerstörung vom Atlasgebirge bis nach Marrakesh

Nach dem schweren Erdbeben in Marokko helfen wir über unseren lokalen Partner bei der Versorgung von Familien in den abgelegenen Dörfern im hohen Atlas.

Menschen im Flüchtlingscamp in Argoba

Nothilfe im Flüchtlingscamp in Argoba

48 Kinder, Frauen und Männer in einem Zelt, nur alle acht bis zehn Tage frisches Trinkwasser, zu wenig Nahrungsmittel - dies ist trauriger Alltag für 1.600 Menschen im Flüchtlingscamp in Argoba. Wir verteilen Mehl und Öl an 420 Familien. Nur 25 Euro kostet die Hilfe pro Familie und Monat.

Einkommen schaffen, Umwelt schützen

Weltweit werden pro Minute 1.000.000 Plastikflaschen gekauft und jährlich bis zu 5.000.000.000 Plastiktüten verwendet. Nur 50% aller produzierter Kunststoffprodukte sind für die mehrmalige Verwendung bestimmt. In Äthiopien gibt es kaum Recyclingsysteme. Das belastet die Umwelt, schafft aber Möglichkeiten, gleich mehrere Probleme gleichzeitig anzugehen.

Spenden Sie für die Philippinen

Helfen Sie Uns,Helfen Sie jetzt!

Ihre Spende macht den Unterschied! Schließen Sie sich unserer Mission an, das Leben der Menschen auf den Philippinen zu verbessern. Mit Ihrer Unterstützung können wir Schulen bauen, Gesundheitsversorgung gewährleisten und die Gemeinden stärken. Machen Sie mit und lassen Sie uns gemeinsam Hoffnung und Chancen schenken. Spenden Sie jetzt!“

Spenden Sie jetzt: